Unser Filterkaffee

Was es früher nur bei Omas Kaffeekränzchen gab, ist heute wieder in aller Munde: Filterkaffee. Was es bei Oma jedoch noch nicht gab: fairer Filterkaffee! Genau den gibt es von Café Intención – als ecológico und als clásico.

Café Intención ecológico

100 % Arabica und das Ganze auch noch in Bio-Qualität – mehr Filterkaffee geht nicht:
Der Café Intención ecológico

Café Intención clásico

Wer’s vollmundig mag, hat hier den passenden Fairtrade-Kaffee für seinen Filter gefunden:
Der Café Intención clásico

Omis Trendgetränk

Filterkaffee – das ist der Duft von frischem Kaffee, während man leise die Kaffeemaschine gluckern hört. Das ist Apfelkuchen mit Sahnehäubchen und das Klirren von Porzellan. Das ist Oma, das ist Mama. Und seit neuestem ist das: ziemlich in. Denn der Filterkaffee hat sich zurückgekämpft in die deutschen Kaffeetassen. Geduldig. Und irgendwie auch ganz besonders lecker. Denn in einer Zeit, in der es Kaffee nur noch als Flat White, Frappuccino oder mit Karamellsirup gibt, haben Kenner den guten Filterkaffee (wieder) für sich entdeckt – und das vermeintliche Oma-Getränk zu ihrem Signature-Coffee gemacht.
 
Besonders gut ist der Filterkaffee, wenn er auch noch fairer Kaffee ist – so wie der Fairtrade-Kaffee von Café Intención. Denn aus den Bohnen der besten Anbaugebiete der Welt fair hergestellt, hat er nicht nur ein ganz besonders gutes Aroma, sondern sorgt gleichzeitig für ganz besonders gute Arbeitsbedingungen. Und was will man mehr von einem Tässchen Fairtrade-Kaffee?

Also schnell die alte Kaffeemaschine vom Dachboden geholt, Omas Porzellanfilter aus dem Küchenschrank gekramt oder einen modernen Handfilter, beispielsweise von Hario, besorgt – und schon kannst du den neuesten Trend in Sachen Kaffee probieren! Ein kleiner Tipp am Ende: Damit du in Sachen Geschmack bei unserem Fairtrade-Kaffee voll auf deine Kosten kommst, solltest du ihn nach dem Öffnen am besten in einer Keramikdose lagern. Warum? Das erfährst du in unserer Rubrik „Café Intención fragt nach“!
 

CAFÉ INTENCIÓN fragt nach

Filterkaffee lagert man im Kühlschrank und Cold Brew ist doch Eiskaffee – Mythen zum Thema Filterkaffee gibt es viele. Wir sind den wichtigsten Fragen zum Thema Filterkaffee nachgegangen und haben einfach mal euch gefragt. Die Auflösung gibt’s unter dem Video!

Frage 1: Wie lagert man Filterkaffee am besten?

Einmal geöffnet, verliert der gemahlene Kaffee schnell sein Aroma. Jedenfalls, wenn man ihn nicht richtig lagert. Aber wusste es Oma mit ihrer schicken Metalldose bereits am besten?

Leider stimmt die Annahme der alten Dame nicht. Das Beste ist nämlich, du lässt deinen Fairtrade-Filterkaffee genau dort, wo er ist: in seiner Verpackung. Durch das Umfüllen des Kaffees kommt er mit Luftsauerstoff in Kontakt und verliert zusätzlich an Aroma. Viel besser ist es, du packst deinen Café Intención samt Verpackung in eine Vakuumdose – und bewahrst diese luftdicht im Kühlschrank bzw. bei Temperaturen von nicht mehr als +20°C auf.



 

Frage 2: Was ist eigentlich Cold Brew?

Cold Brew ist, wie der Name eigentlich richtig vermuten lässt, kalt gebrühter Kaffee. Die Zubereitung ist dabei recht simpel:

  • Kaffee deiner Wahl in ein Gefäß geben – besonders eignet sich hier unser Café Intención, denn nur wenn die Qualität des Kaffees stimmt, schmeckt er auch kalt richtig gut.
  • Kaltes Wasser hinzufügen
  • Umrühren
  • Ziehen lassen (ca. acht bis zwölf Stunden)
  • Ausfiltern

Voilà! Besonders während der Sommerzeit ist das Kaltgetränk eine tolle Alternative für alle, die trotz Hitze nicht auf ihren Kaffee verzichten wollen.

Weitere Produkte

Café Intención clásico

Café Intención ecológico

Café Intención ecológico Cremoso

Café Intención ecológico

Café Intención ecológico
Caffè Crema

Café Intención ecológico Espresso